Unser Ansatz

Eingewöhnung und Betreuung
Wir arbeiten nach einem bewährten Eingewöhnungskonzept: Die gemeinsam mit den Eltern geplante Phase der Eingewöhnung orientiert sich an den Bedürfnissen des Kindes. Dies ermöglicht jedem Kind den Aufbau einer sicheren und vertrauensvollen Beziehung zu den Erzieherinnen und Erziehern.

Während der Morgenkreise, Angebote und Mahlzeiten werden unsere Kinder in zwei kleinen Gruppen betreut. Während der Freispielphase können sie gruppenübergreifend alle Räume unserer Kita nutzen.

Orientierung und Sicherheit
Unser strukturierter Tagesablauf gibt den Kindern Orientierung und Sicherheit. In der familiären Atmosphäre unserer Kita kann sich Ihr Kind optimal entwickeln und viele Gelegenheiten wahrnehmen, zu spielen und zu lernen. Für uns ist es selbstverständlich die Kinder an den Entscheidungs- und Gestaltungsprozessen im Tagesablauf teilhaben zu lassen, aus ihren Wünschen und Interessen entwickeln wir gemeinsam Projekte und Ideen.

Wir machen neugierig und fördern Kompetenzen
Wir begleiten und unterstützen die Kinder dabei, in verschiedenen Bildungsbereichen Kompetenzen zu erwerben: Soziale und kulturelle Umwelt, Sprache und Schriftkultur, Körper und Bewegung, bildnerisches Gestalten, Musik sowie mathematische, naturwissenschaftliche und technische Grunderfahrungen.

Das Jahr vor dem Schulstart
"Wir sind die Großen“: Im Jahr vor der Schule, dem "Brückenjahr“, werden Kinder bei uns auf besondere Weise auf den neuen Lebensabschnitt vorbereitet und zu Lernlust und Neugierde inspiriert.

Zweimal in der Woche findet eine eigene Lerngruppe statt, wo wir uns mit Zahlen, Buchstaben oder Naturwissenschaften beschäftigen. Außerdem schauen wir uns an, was es für die angehenden Schulkinder draußen zu entdecken gibt: Wir laufen gemeinsam den Schulweg, lernen sicheres Verhalten im Straßenverkehr, besuchen die künftigen Klassenzimmer und schnuppern schon einmal Schulluft.